So wird Ihre Frisur mit dem Calligraphy Cut noch schöner

Die meisten Friseurinnen und Friseure benutzen zum Haareschneiden eine Schere. Einige verwenden auch ein Messer. Doch eine neuartige Innovation, die wir unseren Kunden als einer von noch wenigen Salons anbieten, ist dabei diese klassischen Schneidetechniken zu ergänzen und zu revolutionieren: der Calligraphy Cut.

Der Calligraphy Cut vermeidet die Nachteile der herkömmlichen Schneideverfahren. Während eine Schere die Haare wie eine Stanze quetscht, verändert sich beim Schneiden mit dem Messer immer wieder der Winkel, in der die Messerklinge auf das Haar trifft. Immer wenn dieser Winkel aber nicht optimal ist, werden die Haare nicht schonend und sauber geschnitten, sondern regelrecht herausgerissen. Beim Calligraphy Cut findet mit dem sogenannten Calligraphen hingegen ein besonderes Schneidewerkzeug Verwendung. Hier ist die Klinge so verbaut, dass diese immer in einem idealen Winkel von 21 Grad auf das Haar trifft. Das sorgt bei jedem Schnitt für optimale Ergebnisse und höchste Präzision, weil durch den schrägen Cut die Grundfläche des einzelnen Haares um bis zu 270 Prozent zunimmt.

Der Calligraphy Cut bietet zahlreiche Vorzüge. So verleiht er der Frisur nicht nur mehr Elastizität, Fülle, Glanz und Volumen, sondern macht auch mit nervigem Spliss ein Ende. Zudem fühlt sich das Haar nach einem Schnitt mit dem Calligraphen deutlich weicher als nach einem herkömmlichen Haarschnitt mit Messer oder Schere an. Auch langfristig sorgt der Calligraphy Cut für positive Veränderungen. Die Frisur behält nämlich länger ihre Form und lässt sich auch einfacher stylen.

Die hohe Qualität des Calligraphy Cuts haben inzwischen mehrere unabhängige Institutionen bestätigt. Besonders aufschlussreich ist in diesem Zusammenhang eine wissenschaftliche Studie der Fachhochschule Münster unter der Leitung von Professor Jürgen Petersein, die zeigt, dass der Calligraph mit jedem einzelnen Schnitt und bei jedem Haartyp gute Ergebnisse erzielt. Die Resultate der Untersuchung belegen auch, dass die Schnittoberfläche des Haares bei der Verwendung des Calligraphen im Vergleich zu herkömmlichen Schnitten mit Schere oder Messer einheitlicher und glatter ist. Zudem erhielt Frank Brormann für die Erfindung des Calligraph Cuts den Seifritz-Preis 2018. Dabei handelt es sich um einen Technologietransferpreis für erfolgreiche Erfindungen aus dem Handwerk, den nun zum ersten Mal ein Friseurmeister aus Deutschland erhalten hat. Auch in der beliebten VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ konnte Frank Brormann mit dem Calligraphy Cut für Furore sorgen. Nach der überzeugenden Produktvorstellung wollten nicht nur einer, sondern gleich mehrere der Löwen in den Calligraphy Cut investieren.

Um den Calligraphy Cut fachgerecht durchzuführen, bedarf es eines speziellen Werkzeugs – des sogenannten Calligraphen. Die integrierte Spezialklinge wird nach jedem Kundenhaarschnitt gedreht und schließlich ausgewechselt, nachdem alle vier Seiten benutzt wurden. Dadurch ist die Klinge immer scharf, sodass sich absolut perfekte und präzise Cuts durchführen lassen. Zudem müssen Friseurinnen und Friseure, die den Calligraphy Cut durchführen, zuvor eine spezielle Schulung besuchen und ein Zertifikat erwerben.

Erleben Sie selbst die vielfältigen Vorzüge, die der Calligraphy Cut Ihnen und Ihrer Frisur bietet, und testen Sie diese neuartige Schneidetechnik bei uns. Gerne beraten wir Sie auch. Lassen Sie sich die Chance auf eine länger haltende Frisur mit mehr Volumen, Glanz, Fülle und Elastizität nicht entgehen!